Arbeitsplatzmatten und Anti-Ermüdungsmatten

Ergonomie und Sicherheit in Werkstatt und Produktion

Anti-Ermüdungsmatten und Bodenroste sind an Steharbeitsplätzen in der Industrie, der Produktion, Werkstatt, hinter Tresen und Theken und auch im Hobbykeller eine gute und effektive Maßnahme, um Belastungen von Füßen, Knien, Gelenken, der Beinmuskulatur und der Wirbelsäule bei langen Stehzeiten zu verringern.

Cusihon-Ease-black-2-neuUntersuchungen zeigen immer wieder, dass Menschen, die auf Arbeitsplatzmatten stehen, eine deutlich verbesserte Durchblutung haben, weniger kalte Füße, eine höhere Konzentration und dadurch eine bessere Arbeitsleistung. Deshalb sind diese Arbeitsplatzmatten nicht nur für den darauf Stehenden eine Wohltat, sondern auch für den Firmeninhaber eine durchaus lohnende Investition.

Unterscheiden sollte man bei der Anschaffung, um welche Arbeitsbedingungen es sich handelt und die Anti-Ermüdungsmatten entsprechend auswählen.

Vom Material her gibt es geschäumte PVC-Matten mit einlagigem oder mehrlagigem Aufbau, Gummimatten oder Kunststoffmatten aus verschiedenen Kunststoffen.
Von der Funktionalität her unterscheidet man Arbeitsplatzmatten für trockene oder nasse Arbeitsplätze, Matten für Arbeitsplätze mit Fett- oder Ölbelastung, Gummimatten, Bodenroste, Anti-Rutschmatten, Anti-Vibrationsmatten und ESD / Antistatikmatten und Matten für die Lebensmittelindustrie und für Hygienebereiche..

Ein weiteres Kriterium für die Auswahl der Matten ist die Art des Stehens:
wird in erster Line an einer Stelle gestanden mit nur leichten Drehbewegungen oder wird auf der Matte gelaufen. Diese Frage ist entscheidend für das Oberflächenprofil, das gewählt wird.

Ebenfalls wichtig: Soll die Matte auch befahrbar sein, z.B. mit Montage- und Transportwägen. Falls ja, kommen Arbeitsplatzmatten mit einer festeren Oberflächenschicht (meist mehrlagige Matten), ein Bodenrost oder z.B. Gummimatten zum Einsatz.

Die Superior Manufacturing Group-Europe B.V., Marke Notrax (R) – unser Hauptlieferant für Arbeitsplatzmatten – hat eine wissenschaftliche Studie von Prof. Taiar zu diesem Thema veröffentlicht. Bei Interesse klicken Sie einfach hier: Studie Arbeitsplatzmatten