Trennscheiben – was ist was?

Trennscheibe ist nicht gleich Trennscheibe – und gerade bei Diamanttrennscheiben gibt es himmelweite Unterschiede.
Bei werkzeug-profi.net finden Sie verschiedene Diamanttrennscheiben des deutschen Top-Lieferanten ProfiTech Diamant. Neben Diamanttrennscheiben, mit denen auch Profis unter härtesten Bedingungen und Anforderungen arbeiten auch Bohrkronen, Fliesenbohrer, Dosensenker und alle Arten von Maschinen zum Trennen, Fräsen, Bohren und Sägen.

Kleine Warenkunde zum Thema Trennscheiben

diamanttrennscheiben-grosse-formate

Was sind Trennscheiben und welche Arten gibt es?

Als Trennscheibe bezeichnet man eine kreisförmige flache Scheibe aus unterschiedlichen Materialien, die als Aufsatz meist für einen Trennschleifer oder Winkelschleifer dient und mit der man verschiedene Materialien durchtrennen kann.

Die im Gegensatz zur Schleifscheibe meist dünnere Trennscheibe ist nicht zum sog. Schruppen geeignet.
Trennscheiben gibt es für das Abtrennen von verschiedensten Materialien, wie Metall, Edelstahl, Naturstein, Asphalt, Beton, Ziegel, Baumaterial allgemein…

Trennscheiben gibt es vor allem in zwei Bauarten: Kunstharzgebundene Trennscheiben und Diamanttrennscheiben.

Kunstharzgebundene Trennscheiben:

Bei den kunstharzgebundenen Trennscheiben wird aus verschiedenen Rohstoffen wie Korund (Aluminiumoxid) und Füllstoffen, Pulverharz und Flüssigharz eine Masse gemischt und zu Trennscheiben in verschiedenen Stärken und Durchmessern gepresst

Diamanttrennscheiben

Bei Diamanttrennscheiben (für den Einsatz in Naturstein, Beton, Asphalt) werden Diamantsegmente mittels verschiedener Verfahren auf Stahlblätter aufgebracht. Dabei werden verschiedene Metallpulver mit Industriediamanten vermischt und in speziellen Pressformen bei großer Hitze und hohen Druck gesintert, dabei schmilzt das Metallpulver und verbindet sich mit den Diamanten.
Die Metallpulver, der Diamantanteil, die Diamantqualität und die Art der Verbindung zwischen Segment und Stammblatt entscheiden über die Qualität und die Lebensdauer einer Diamanttrennscheibe.

Arten von Diamant Trennscheiben – hier entscheidet der Rand über die Einsatzmöglichkeiten:

  • mit geschlossenem, glatten Rand/Vollrand für feine und saubere Schnitte bei Fliesen und Keramik
  • mit geschlossenem, geriffeltem Rand für schnellen Schnitt bei Altbeton, Marmor, Klinker, Sandstein, Granit usw
  • mit segmentiertem Rand, d.h. mit an der Seite entweder glatten oder geriffelten Segmenten für schnellen Schnitt bei Beton und harten oder auch abrasiven (z. B. Estrich) Baustellenmaterialien

Bei der Arbeit mit einer Diamanttrennscheibe unbedingt zu beachten: Auf den Trennscheiben ist ein Drehrichtungspfeil aufgebracht, der die Richtung der Scheibendrehung anzeigt. Bei einer Montage der Trennscheibe in falscher Drehrichtung werden die Diamanten schnell freigeschliffen und können heraus fallen, die Schneidwirkung geht dann schnell gegen Null.

Durch den Einsatz gelochter Stammblätter wird die Lärmentwicklung der Diamanttrennscheiben erheblich verringert.

Abmessungen von Diamanttrennscheiben

Die Diamanttrennscheiben sind von 60 mm bis 5000 mm Außendurchmesser erhältlich.
Gängige Formate sind 115, 125, 230, 300 und 350 mm, für Baustellengeräte und Kreissägen sind größere Formate möglich.
Die Innenbohrung beträgt meist 22,23 mm für Winkelschleifer und 20 mm, 25,4 oder 30 mm für Tischsägen, Fugenschneider, Trennjäger und Wandsägen.