Manuelle Dosierpistole, Druckluftpistole oder Akku-Dosierpistole?

Bei der Anschaffung neuer Dosierpistolen stellt sich oft die Frage, welche Bauart der Dichtstoffpresse geeignet ist und auf was man achten sollte.

Deshalb kurz ein

Vergleich manuelle Dosierpistole, Druckluftpistole, Akku-Dosierpistole:

Dosierpistolen Vergleich

Manuelle Dosierpistolen mit Handabzug:

Der große Vorteil liegt hier sicherlich im Preis. Sobald nur ab und zu einmal eine Dosierpistole zum Einsatz kommt, genügt in den meisten Fällen eine Hand-Dosierpistole. Werden mehrere Mitarbeiter gleichzeitig ausgestattet, die eine Grundausstattung benötigen und möglichst unabhängig von Strom oder Druckluft sein sollen, macht die manuelle Kartuschenpistole oder Beutelpistole Sinn und reicht meist aus.
Allerdings sollte man auch hier dann auf entsprechende Qualität achten und möglichst eine höherwertige Dosierpistole wählen, z.B. eine der Powerflow-Reihe.

Pneumatische Dosierpistole mit Druckluftanschluß

Druckluftpistolen haben gegenüber manuellen Pistolen den Vorteil der besseren Effizienz, eines höheren Outputs und der gleichmäßigen Raupenstärke (heißt weniger Nacharbeit). Durch die gleichmäßige Schnurstärke des Fugenmaterials und die bessere Dosierung (einstellbarer Druckregler) ergibt sich ein schnelleres, ermüdungsfreieres Arbeiten und bessere Qualität. Deshalb sind Druckluftpistolen bei häufigerem Gebrauch und einem Druckluftanschluß wahre `Geldmaschinen´ für Handwerksbetriebe und die erhöhten Anschaffungskosten gegenüber Handpressen machen sich oft innerhalb weniger Tage bezahlt.

Akkupistolen

Akkupistolen haben von der Verarbeitungsschnelligkeit und Qualität gegenüber Handpressen alle Vorteile, die auch Druckluftpistolen haben. Allerdings ist der Preis höher. Vorteilhaft gegenüber Druckluftpressen ist aber, dass kein Kompressor benötigt wird, der Handwerker also ortsunabhängig und variabel arbeiten kann. Es gibt keine störenden Druckluftleitungen, was gerade bei sehr langen Fugen wie im Busbau, Containerbau und in der Gebäudetechnik oft ein erheblicher Vorteil ist.
Zudem können z.B. die Electraflow Akkupistolen nachträglich umgebaut werden – Body, Akku und Ladegerät bleiben gleich, nur die Zahnstange und der Vorbau wird ausgewechselt und man hat dann ein anderes Gerät.